Aktueller Beitrag · 13. März 2019
... ist noch nicht tot (https://www.youtube.com/watch?v=fiI-NniztIc), aber besonders gut geht es ihm nicht. Ich kenne meinen Baum schon seit vielen Jahren. Er steht Luftlinie nur ein paar hundert Meter von meinem Haus entfernt. Von meinem Schreibtisch im Arbeitszimmer kann ich ihn in der Ferne sogar sehen. Bis ich vor einigen Jahren wegen eines Hüftschadens mein Laufen einstellen musste, bin ich jede Woche zwei bis dreimal an ihm vorbei gejoggt. Er war für mich schon immer etwas Besonderes....
2019 · 07. März 2019
Am vergangenen Freitag wurde mein Blog "Fotografie und Achtsamkeit" von "kwerfeldein", einem bekannten Online-Magazin für Fotografie, vorgestellt (https://kwerfeldein.de/2019/03/01/photosphaere-fotografie-und-achtsamkeit/). Ich habe mich sehr über das Interview mit der Chefredakteurin Katja Kemnitz gefreut. Für mich war es eine große Ehre von "kwerfeldein" angefragt worden zu sein. Es gab erfreulicherweise auch sehr viele Rückmeldungen, überwiegend positiver Art. Bei den wenigen...
2019 · 28. Februar 2019
Keine Angst jetzt kommt nichts Spiritistisch-Esoterisches. Es geht heute um meine fotografischen Erfahrungen mit Licht. Ich habe in den letzten Tagen zwei längere Wanderungen um mein Heimatdorf Hofbieber, einem Luftkurort in der Rhön (https://www.hofbieber.de), gemacht. Etwas Werbung für die wunderschöne Rhön muss ja auch mal sein. Vor einigen Tagen war ich bei strahlend blauem Himmel mit intensivem Sonnenschein unterwegs. Es gab schöne harte Schatten, die auch wegen der derzeit noch...
2019 · 22. Februar 2019
Keine Angst, ich will hier keine Märchen erzählen. Aber Spiegel oder besser gesagt spiegelnde Flächen oder Gegenstände haben etwas Anziehendes, zumindest für Kinder. Mit zunehmendem Alter schaut man ja nicht mehr so gerne in den Spiegel. Kleine Kinder haben noch den Anfängergeist, der ja auch zur Achtsamkeit gehört. Was war es spannend zu beobachten wie meine kleine Enkelin ihr Spiegelbild in einer Glastür entdeckte. Sie war irritiert und begeistert zugleich. Sie hat etwas Neues...
2019 · 15. Februar 2019
Es geht in dieser Woche noch einmal um die Streetfotografie. Auf den Blogbeitrag der vergangenen Woche habe ich viele positive Rückmeldungen bekommen. Ich selbst habe durch das Schreiben des Beitrags die 7 Punkte so deutlich verinnerlicht, dass ich beim Bearbeiten - oder besser in LR Entwickeln - an meine eigenen Streetfotos der letzten Wochen immer wieder diese 7 Punkte anlegte. Das war ein deftiger Lernprozess mit dem Resultat, dass ich eine Reihe von RAWs schon vor dem Entwickeln löschte....
2019 · 08. Februar 2019
Frei nach Goethe: Wie hältst du's mit der Streetfotografie? Die DSVGO hat ja im letzten Jahr deutlich gebremst, aber größere Folgen für uns sind zum Glück ausgeblieben. Für mich gehört die Streetfotografie seit einigen Jahren zu meinen Lieblingssparten in der Fotografie. Voll konzentriert durch eine Stadt zu laufen, fokussiert auf interessante und spannende Szenen ist sich ein hervorragendes Achtsamkeitstraining. Vor einigen Tagen bin ich im Netz auf einen Blogbeitrag desbekannten und...
2019 · 01. Februar 2019
Ich habe in dieser Woche leider absolut nichts fotografiert - und das gibt es selten. Also schreibe ich heute über das, was ich diese Woche hatte: Kopfschmerzen. Sie plagen mich schon seit Jahren immer wieder. Als Ursache ist nach langer Suche meine desolate und abgenutzte Halswirbelsäule erkannt worden. Schmerzmittel helfen nach langem und häufigem Gebrauch kaum noch. Sie zeigen eher immer stärker ihre Nebenwirkungen. Das einzige Medikament, was gewirkt hat, wurde im vergangenen Jahr aus...
2019 · 24. Januar 2019
Am vergangenen Wochenende war ich nach langer Zeit mal wieder in meiner alten Heimatstadt Worms. Mich zog es zuerst zum und in den schönen alten romanischen Dom, für mich der schönste der drei Kaiserdome am Rhein. Ich war schon seit einigen Jahren nicht mehr dort und hatte ihn eher dunkel in Erinnerung, am Samstagnachmittag schickte aber die tiefstehende Wintersonne ihr Licht hinein. So konnte ich das alte Gemäuer, das im vergangenen Jahr seinen tausendste Geburtstag feierte, ungewohnt...
2019 · 16. Januar 2019
Von zwei Schneetagen in der vergangenen Woche und einigen wenigen Minuten Sonne gestern abgesehen, ist das Wetter hier bei uns in der schönen Rhön seit einigen Wochen nur noch trist und grau, verbunden mit dem Regen, der im Sommer so lange fehlte. Bei der Outdoorfotografie werden dann auch die Bilder nur noch trist und grau. Sie reizen eher zum sofortigen Löschen, ihnen kann ich nichts abgewinnen. Ich habe mir daher überlegt, aus der Not eine Tugend zu machen. Trist und grau liegt doch...
2019 · 07. Januar 2019
Was in der Politik eher Stillstand bedeutet, heißt für mich weiter sehr intensiv achtsam zu bleiben. Die Achtsamkeit lässt mich entspannt im Jetzt - in der Gegenwart - leben. Natürlich gelingt das nicht immer so leicht. Als mich vor einigen Tagen zum zweiten Mal innerhalb von drei Wochen eine schwere Erkältung überfiel und ich in der ersten Nacht mit starken Kopfschmerzen, laufender Nase und quälendem Husten schlaflos im Bett lag, fiel es mir sehr sehr schwer. In den folgenden Tagen, als...

Mehr anzeigen